Biskaya

Startseite
Aktuelles
Bevölkerung
Das Meer
Geografie
Geschichte
Jakobsweg
Kultur
Literatur
Sprachen
Städte und Orte
Tourismus
Wirtschaft
Weitere Links
Einkaufen
Wikipedia
Kontakt

Impressum

counter kostenlos
Besucher
Lothar
Bendig
Geografie
Web Architect
WEB-Editor


Frankreich
  • Aquitaine:

    Gebiet in Südwestfrankreich (Aquitanisches- bzw. Garonne Becken). Durch die festen Unterschichten des Bodens und Schutt aus den Pyrenäen, den Schmelzwasser der Gletscher ins Flachland breachten, entstand eine Sumpflandschaft, die im 19. Jh. entwässert und aufgeforstet wurde. Hierdurch wurden auch die Dünen befestigt, und es bildete sich eine Humusschicht. Die Landes verfügen hauptsächlich über Holzindustrie und Harzgewinnung, teilweise auch Weideland. Die Dünen sind die Ursache für die vielen Binnenseen, denn sie hindern die kleinen Flüsse daran, ins Meer zu fließen. Die Côte d´argent (Silberküste) hat feine Sandstrände und erstreckt sich in nahezu gerader Linie von der Gironde- bis zur Adour-Mündung. Südlich der Adour-Mündung, an der Côte Basque, unterteilen Ausläufer der Pyrenäen die Strände. Aquitanien ist zu einem Urlaubsland avanciert mit zahlreiche Badeorte auf dem riesigen Dünengürtel. Die Kiesböden um Bordeaux bieten ideale Bedingungen für den Weinbau und Weinstöcke prägen das Landschaftsbild.


Spanien


Dune de Pilat

Pyrenäen

Die Länder Frankreich und Spanien werden im Grenzgebiet von den Pyrenäen durchzogen. Die Entstehung dieses Gebirges ist direkt mit der Öfnnung der Biskaya verknüpft, als im Rahmen der tektonischen Verschiebungen auf der Erdoberfläche die afrikanische Platte wieder näher an die europäische heranrückte, Spanien mit Europa zusammenstieß und durch Faltung der Erdkruste die Pyrenäen erzeugte.