Biskaya

Startseite
Aktuelles
Bevölkerung
Das Meer
Geografie
Geschichte
Jakobsweg
Kultur
Literatur
Sprachen
Städte und Orte
Tourismus
Wirtschaft
Weitere Links
Einkaufen
Wikipedia
Kontakt

Impressum

counter kostenlos
Besucher
Lothar
Bendig
Startseite
SuperHTML
WEB-Editor

Die Biskaya, auch Golf von Biskaya genannt, ist ein Teil des atlantischen Ozeans zwischen der Südwestküste von Frankreich und der Nordküste Spaníens. Die Biskaya erstreckt sich von Galizien bis zur Bretagne. Die Franzosen verwenden hierfür auch die Bezeichnung "Golfe de Gascogne". Die südliche Biskaya vor der spanischen Küste nennt sich auf Spanisch "Mar Cantábrico (kantabrische See) oder auch "Golfo de Vizcaya". Das Wort Biskaya stammt von der Bezeichnung der gleichnamien baskischen Provinz (baskisch "Bizkaia", spanisch "Viscaya"). Das Meer des Golfs hat eine Oberfläche von 190.000 qkm, die maximale Tiefe beträgt 5.000 Meter und der Gezeitenhub ist kleiner als 6 Meter. Der Golf von Biskaya ist berüchtigt für seinen starken Stürme und extremen Seegang. Auf dieser Internetseite werden die an den Golf von Biskaya angrenzenden Gebiete der zuvor genannten Länder beschrieben und dargestellt. Dazu gehört auch das Land der Basken, eines der ältesten Völker Europas, dass sich über die Grenze zwischen Frankreich und Spanien erstreckt. Statt "Biskaya" findet man auch in deutschen Texten die Schreibweise "Biscaya".

phares_des_capbreton_mini.jpg - 81847 Bytes
Der Leuchtturm von Capbreton
Bei dem Thema dieser Website ist es nicht zu vermeiden, dass Links zu Seiten in den Sprachen Französisch, Spanisch, Englisch und auch Baskisch vorkommen. Es würde sonst ein großer Teil wichtiger Information unterschlagen. Für jeden, der an der Biskaya auch als Reisender interessiert ist, sind ohnehin Kenntnisse der dort gesprochenen Sprachen, also Französich und/oder Spanisch sehr zu empfehlen.


secondCASA - Ferienhäuser und Ferienwohnungen

Fotos von Lothar Bendig

Schokoladentage (in Bayonne)
Eine Kurzgeschichte von Lothar Bendig


Excite
Google
MetaGer
Yahoo